Kategorie: Allgemein

Bitte unterstützen Sie unser Engagement

Su Changlan

Su Changlan aus Foshan, der Partnerstadt Ingolstadts in Südchina, wegen ihres friedlichen Einsatzes für die Menschenrechte zu 3 Jahren Gefängnis verurteilt, wurde zwar 2017 freigelassen, doch die Repressionen gegen sie halten an. Fordern Sie mit uns ein Ende dieser Repressionen.   Jeder der Beziehungen mit China pflegt, muss sich fragen lassen, was er oder sie Weiterlesen

Projekt Suchmaschine Dragonfly: offener Brief von Amnesty, Privatpersonen sowie von anderen NGOs an Google

laut unbestätigten Informationen soll Google an eine neue Suchmaschine für den chinesischen Markt arbeiten, die sich den dortigen Zensurbestimmungen unterwirft. Mit dem Projekt „Dragonfly“ würde aus Sicht von AI und anderen Menschenrechtsorganisation Google die chinesische Regierung bei der Einschränkung der Meinungsfreiheit und den anhaltenden Verletzungen der Privatsphäre unterstützen. Mitarbeiter von Google selbst haben Bedenken öffentlich Weiterlesen

Filmreihe „Cinema Global“

Programmheft Cinema Global 2017

Die Filmreihe „Cinema Global“ geht in die fünfte Runde: Von 2. Mai 2018 bis 09. Dezember 2018 zeigen zehn Vereine und Organisationen aus Ingolstadt im Audi-Programmkino eine Filmserie, die sich mit der „Welt der Menschenrechte“ auseinandersetzt. So soll der Thematik Menschenrechte und Frieden, Demokratie und Gleichberechtigung, Umwelt und sozialer Gerechtigkeit mehr Aufmerksamkeit verschafft werden. Im Weiterlesen

20 Jahre „Tag der Menschenrechte“ in Ingolstadt: „Flucht als Jahrhundertaufgabe“

Plakat zur Matinee zum Tag der Menschenrechte 2017

Bei der diesjährigen Matinee zum Tag der Menschenrechte hat sich Theologe und Soziologe Jürgen Miksch mit dem Thema „Menschen auf der Flucht – eine Jahrhundertaufgabe” befasst. Er ging dabei auf die Ursachen moderner Fluchtbewegungen ein: Kriege, Krisenherden, Hunger, Armut, aber auch der Klimawandel oder die Vernichtung wirtschaftlicher Existenzen durch Subventionen oder internationale Handelsabkommen, zum Beispiel Weiterlesen

Amnesty-Gruppe Ingolstadt gedenkt Alfons Butz

Todesanzeige Alfred Butz

Die Ortsgruppe Ingolstadt von Amnesty International trauert um ihr Mitglied Alfons Butz (1924 – 2017). Alfons Butz war uns in seinem starken, weitausgreifenden Engagement für Menschen, deren Würde und Rechte bedroht waren, ein Vorbild und wird es immer bleiben. Vor allem in den 80er und 90er Jahren hat er wunderbare Projekte mitinitiiert und durchgeführt, Großveranstaltungen Weiterlesen

Bundesregierung ignoriert Menschenrechtsverletzungen in der Türkei

„Die Bundesregierung fürchtet offensichtlich, durch Kritik an Menschenrechtsverletzungen die Zusammenarbeit mit der Türkei zu gefährden. Deshalb schweigt sie seit Monaten zu völkerrechtswidrigen Abschiebungen von Flüchtlingen nach Syrien und in den Irak, zur willkürlichen Tötung von Zivilisten und unverhältnismäßigen Ausgangssperren im Südosten der Türkei“, sagt Marie Lucas, Türkei-Expertin von Amnesty International in Deutschland. „Die Menschenrechtsverletzungen in Weiterlesen

Urgent Action: Hunderttausende in der Türkei in Gefahr

Seit dem 11. Dezember 2015 gilt im Bezirk Sur der Stadt Diyarbakır eine ganztägige Ausgangssperre. Am 14. Dezember wurden solche Ausgangssperren auch in den Städten Cizre und Silopi in der Provinz Şırnak im Südosten der Türkei verhängt. Grund dafür sind Operationen der Polizei und der Armee gegen die Jugendbewegung der Kurdischen Arbeiterpartei. Mehr als 200.000 Weiterlesen

Amnesty verurteilt sexualisierte Gewalt gegen Frauen in Köln und warnt vor rassistischer Hetze und Vorverurteilungen

Amnesty International verurteilt die sexuellen Übergriffe der Silvesternacht in Köln und anderen deutschen Städten. „Diese Übergriffe sind schwerwiegende Verletzungen des Rechts auf körperliche Unversehrtheit von Frauen“, sagt Selmin Çalışkan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland. „Die Täter haben auf abstoßende Weise gezeigt, dass sie die Würde von Frauen nicht respektieren. Grundsätzlich muss jede Form sexualisierter Weiterlesen

Tag der Menschenrechte 2015

Schriftsteller Gert Heidenreich beim Tag der Menschenrechte 2015 in Ingolstadt

Der Schriftsteller Gert Heidenreich warnt vor einer Bedrohung demokratischer Grundwerte durch politisches Desinteresse und Bildungsverlust. Das betonte er bei der diesjährigen Matinee zum Tag der Menschenrechte im Stadttheater Ingolstadt. Er forderte, die Ideale von Aufklärung und Vernunft hochzuhalten in Zeiten, in denen Rechtspopulisten einerseits und religiöse Fanatiker andererseits um die Deutungshoheit kämpfen. Diesen Gruppen spiele Weiterlesen