Plakataktion „Rassismus und Nationalismus kommen mir nicht in die Tüte“ – Unterstützung durch Amnesty

Plakat zur Aktion gegen Rassismus

Plakat zur Aktion gegen Rassismus

Rassismus ist ein Angriff auf die Grundidee der Menschenrechte, dass alle Menschen „frei und gleich geboren“ sind. Doch viele Menschen in Deutschland erleben Tag für Tag rassistische Diskriminierung – beim Job, in der Schule, beim Arzt, bei der Wohnungssuche oder im Internet. Immer wieder kommt es zu rassistischen Gewalttaten. Hanau, Halle, die Opfer der NSU, der Mord an Walter Lübcke, die vielen Opfer rassistischer Gewalt der letzten Jahre – sie nehmen uns alle in die Pflicht.

Der Migrationsrat der Stadt Ingolstadt hat für die Woche gegen Rassismus ein umfängliches Programm entwickelt, u.a. die Plakataktion „Rassismus und Nationalismus kommen mir nicht in die Tüte“ mit Fotos von Oberbürgermeister Dr. Christian Scharpf, den Bürgermeisterinnen Frau Deneke-Stoll und Frau Petra Kleine sowie von vielen Migrationsrät*innen. Wir, die Ingolstädter Amnesty-Gruppe, freut sich, dass sie die Aktion unterstützen darf.

24. März 2021