Freiheit für Nawalny

Nawalny_Mahnwache_München

Die Inhaftierung von Alexej Nawalny seit dem 17. Januar 2021 ist rechtswidrig und politisch motiviert. Wir fordern deswegen seine sofortige Freilassung.

Daher haben wir uns auch an einer Mahnwache von dem russischen Generalkonsulat in München am 24. April beteiligt.

Der ihm vorgeworfene Verstoß gegen Bewährungsauflagen bezieht sich auf eine Verurteilung in einem Strafverfahren, das vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte 2019 ebenfalls als „willkürlich und offensichtlich unangemessen“ eingestuft wurde. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die russischen Behörden aufgefordert, Alexej Nawalny sofort freizulassen. Dies wurde jedoch bisher ignoriert.

Unterstützt auch die aktuelle Urgent Action von Amnesty International für Alexej Nawalny.

26. April 2021