Amnesty-Gruppe Ingolstadt gedenkt Alfons Butz

Todesanzeige Alfred Butz

Die Ortsgruppe Ingolstadt von Amnesty International trauert um ihr Mitglied Alfons Butz (1924 – 2017). Alfons Butz war uns in seinem starken, weitausgreifenden Engagement für Menschen, deren Würde und Rechte bedroht waren, ein Vorbild und wird es immer bleiben. Vor allem in den 80er und 90er Jahren hat er wunderbare Projekte mitinitiiert und durchgeführt, Großveranstaltungen
Weiterlesen &#x25BA

Jahresbericht 2016 der Amnesty-Gruppe Ingolstadt

Titel Jahresbericht 2016 Amnesty Ingolstadt

Der Jahresbericht 2016 gibt einen Überblick über die Arbeit der Amnesty-Ortsgruppe Ingolstadt. Der Rückblick zeigt die zahlreichen Infostände, Aktionen und Gottesdienste, die die Amnest-Mitglieder organisiert oder mitgestaltet haben. Ein besonderer Anlass im Jahr 2016 war das Jubiläum zum 40-jährigen Bestehen der Gruppe. Außerdem ist der Einsatz für Su Changlan, die aus der Ingolstädter Partnerstadt Foshan
Weiterlesen &#x25BA

Tag der Menschenrechte 2016

Die Amnesty-Gruppe Ingolstadt beim Tag der Menschenrechte 2016

Unter dem Motto „Menschenrechte im Angesicht der Flucht” fand wieder die jährliche Matinee zum Tag der Menschenrechte im Stadttheater Ingolstadt statt. Gastredner war diesmal Islamwissenschaftler Milad Karimi von der Universität Münster sein. Er kam selbst im Alter von 13 Jahren mit seinen Eltern als Flüchtling aus Afghanistan und konnte kein Wort Deutsch. Heute lehrt er
Weiterlesen &#x25BA

Filmreihe “Cinema Global”

Die Filmreihe “Cinema Global” geht in die zweite Runde: Von 3. Juni bis 20. November zeigen wieder zwölf Vereine und Organisationen aus Ingolstadt im Audi-Programmkino eine Filmserie, die sich mit der “Welt der Menschenrechte” auseinandersetzt. So soll der Thematik Menschenrechte und Frieden, Demokratie und Gleichberechtigung, Umwelt und sozialer Gerechtigkeit mehr Aufmerksamkeit verschafft werden. Die Reihe
Weiterlesen &#x25BA

Der Fall Su Changlan: Neueste Entwicklungen

Die im südchinesischen Foshan lebende Lehrerin Su Changlan wurde wegen ihres Einsatzes für Demokratie und Menschenrechte 2014 festgenommen und befindet sich seitdem in Haft. Ihr Gesundheitszustand hat sich verschlechtert. Ihren sterbenden Vater durfte sie nicht besuchen. Das Interesse von Amnesty Ingolstadt an diesem Fall ist unter anderem deshalb so groß, weil Foshan die chinesische Partnerstadt
Weiterlesen &#x25BA