Weiter schlechte Haftbedingungen für Su Changlan

Die Haftbedingungen für die chinesische Menschenrechtlerin Su Changlan verschlechtern sich weiter. Ihr Gesundheitszustand wird immer kritischer: Sie leidet an einer Schilddrüsenerkrankung und einer Herzkrankheit. Zudem sind mittlerweile die rechtlichen Mittel, eine vorzeitige Freilassung zu erwirken, ausgeschöpft. Su Changlan wird deshalb die dreijährige Haftstrafe voll verbüßen müssen. Es bleibt zu hoffen, dass die Untersuchungshaft angerechnet wird,
Weiterlesen

Menschenrechtspreis für Su Changlan

Die chinesische Aktivistin Su Changlan aus Ingolstadts Partnerstadt Foshan hat den “Cao Shunli Memorial Award” bekommen. Die 45-Jährige, die seit mehr als zwei Jahren in Untersuchungshaft ist, erhielt die renommierte Auszeichnung von einem Zusammenschluss chinesischer Menschenrechtsgruppen. Su Changlan ist die dritte Preisträgerin. Die Organisation “Chinese Human Rights Defenders (CHRD)” ehrt Su Changlan für ihre Basisarbeit
Weiterlesen

Informationsabend: Afghanistan – ein sicheres Herkunftsland?

  Ist Afghanistan ein sicheres Herkunftsland für abgelehnte Asylbewerber? Um diese Frage dreht sich ein Informationsabend der Amnesty-Ortsgruppe Ingolstadt am 14. März um 19 Uhr in der Stadtbücherei mit anschließender Diskussion. Amnesty International verfolgt die Menschenrechtslage in Afghanistan bereits seit Beginn der neuen Afghanistan-Kriege 1978. Seither hat die Zivilbevölkerung unvorstellbares Leid erlitten. Die Verbündeten der
Weiterlesen

Filmreihe “Cinema Global”

Programmheft Cinema Global 2017

Die Filmreihe “Cinema Global” geht in die dritte Runde: Von 23. Februar bis 30. Juli 2017 zeigen neun Vereine und Organisationen aus Ingolstadt im Audi-Programmkino eine Filmserie, die sich mit der “Welt der Menschenrechte” auseinandersetzt. So soll der Thematik Menschenrechte und Frieden, Demokratie und Gleichberechtigung, Umwelt und sozialer Gerechtigkeit mehr Aufmerksamkeit verschafft werden. Im Audi-Programmkino
Weiterlesen

Amnesty-Gruppe Ingolstadt gedenkt Alfons Butz

Todesanzeige Alfred Butz

Die Ortsgruppe Ingolstadt von Amnesty International trauert um ihr Mitglied Alfons Butz (1924 – 2017). Alfons Butz war uns in seinem starken, weitausgreifenden Engagement für Menschen, deren Würde und Rechte bedroht waren, ein Vorbild und wird es immer bleiben. Vor allem in den 80er und 90er Jahren hat er wunderbare Projekte mitinitiiert und durchgeführt, Großveranstaltungen
Weiterlesen